Prof. Dr. med. Björn Dirk Krapohl    -   www.recoplast.de

  • You-Tube-Plastische
  • You-Tube-Rekonstruktive
  • You-Tube-Ästhetische
  • You-Tube-Hand
  • You-Tube-Verbrennung
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

Prof. Dr. med. Björn Dirk Krapohl

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie

siehe auch Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Björn_Dirk_Krapohl

https://en.wikipedia.org/wiki/Björn_Dirk_Krapohl

 

 

Biografie

Seit 2018:

Plastischer Chirurg an der Klinik für Mund-, Kiefer-, Gesichts-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie am Carl-Thiem-Klinikum Cottbus (https://www.ctk.de)

2015 bis 2017:

Chefarzt der Abteilung für Plastische Chirurgie und Handchirurgie am St. Marien-Krankenhaus Berlin

Seit 2015:

Konsiliararzt der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Schwerpunkt Wiederherstellungschirurgie und Behandlung kindlicher Handfehlbildungen

2015:

Aufnahme in das Expertenforum (Sektion Handchirurgie) im Berliner Centrum für Musikermedizin (BCMM) (https://musikermedizin.charite.de/metas/person/person/address_detail/krapohl/)

2012:

Gastdozent an der Staatlichen Medizinischen Universität Tiflis, Georgien

2010 und 2011:

Gastdozent an der Militärakademie Hanoi, Vietnam

2010:

Erlangung der Weiterbildungsbefugnis für die Zusatzbezeichnung Handchirurgie, 24 Monate, Ärztekammer Berlin

2009:

Aufnahme in die erweiterte Promotionskommission der Charité - Universitätsmedizin Berlin

2008 – 2014:

Beauftragter für die Akademische Lehre der Charité – Universitätsmedizin Berlin am Bundeswehrkrankenhaus Berlin

2008:

Erlangung der vollen sechsjährigen Weiterbildungsbefugniss für die Basisweiterbildung Chirurgie und Spezialweiterbildung für das Fach Plastische und Ästhetische Chirurgie, 72 Monate, Ärztekammer Berlin

2008:

Berufung als Ehrenamtlicher Richter am Truppendienstgericht Nord, Potsdam

2007:

Ernennung zum apl. Professor für Plastische Chirurgie an der Universität zu Lübeck

2005 – 2015:

Wiedereintritt in die Bundeswehr, Etablierung und Leitung des Departments Plastische Chirurgie und Handchirurgie am Bundeswehrkrankenhaus Berlin und am Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der Charité – Universitätsmedizin Berlin

2004:

Erteilung der Lehrbefugnis an der Medizinischen Universität Wien

2004 – 2005:

Gemeinschaftspraxis für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie, Wien

2003 – 2005:

Plastische und Wiederherstellungschirurgie Krankenhaus Lainz, Wien (Prof. Dr. Maria Deutinger)

2003:

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie,
Habilitation und Erteilung der Lehrbefugnis an der Universität zu Lübeck

1999 – 2003:

Plastische Chirurgie und Handchirurgie mit Schwerbrandverletztenzentrum, Medizinische Universität zu Lübeck und DRK-Krankenhaus Ratzeburg (Prof. Dr. med. Peter Mailänder)

1998 – 1999:

Orthopädische Klinik Kassel (Prof. Dr. med. Werner Siebert)

1997 – 1998:

NASA, Jet Propulsion Laboratory, Robotics, Pasadena, USA (Tim Ohms, PhD)

1996 – 1997:

Department of Plastic and Reconstructive Surgery, Cleveland Clinic Foundation, Cleveland, USA (Maria Siemionow, MD PhD)

1995 – 1996:

Klinik für Handchirurgie, Bad Neustadt a.d. Saale (Prof. Dr. med. Ulrich Lanz)

1995:

Deutsche und US-amerikanische Approbation als Arzt, Promotion zum Dr. med. und MD (USA)

1994 – 1995:

Universitätsklinik für Unfallchirurgie, Medizinische Hochschule Hannover (Prof. Dr. med. Harald Tscherne)

1986 – 1994:

Studium der Medizin in Giessen, Aachen, Köln, Paris, London (Can.), Toronto, Philadelphia

1984 - 1986:

Zeitsoldat, Reserveoffizierlaufbahn, in Lippstadt, Feldafing, Starnberg

Geboren in Essen, aufgewachsen in Ruhrgebiet, Eifel und Rheinhessen
Konfession: katholisch

verheiratet mit Dr. med. Ursula Tanzella, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, 4 Kinder